Deister-Tee-Shop

Warum Darjeeling und Rooibos teurer geworden sind

Sehr geehrte Kunden,

wie sie bestimmt schon gemerkt haben, mussten wir unsere Preise etwas anheben. 

Darjeeling

Seit Ende Juli streiken in Darjeeling unterschiedliche Menschengruppen. Auf den Gärten sind alle Aktivitäten zum Erliegen gekommen. Arbeitswillige werden mit Gewalt von der Arbeit ferngehalten.

Die Teebüsche wachsen unkontrolliert weiter und hochgewachsenes Unkraut zieht den Teepflanzen die nötige Energie zur Entfaltung. Die typische Second Flush Pflück-zeit verstreicht leider ungenutzt. 

Vergangenes: Durch starken Hagelschlag und anhaltende Kälte in Darjeeling wurde die First Flush Ernte verspätet eingeläutet. 

Rooibos

Die Rooibosernte 2017 war geprägt durch eine extreme Dürre in 2015. Ca. 33% der Büsche starben und ganze Felder verschwanden durch die Folgen des Wetterphänomens "El Ninja".

Neu gesetzte Büsche verdorrten durch nachfolgende Dürren in 2016 und 2017.
Die verschärfte Situation in Süd Afrika sorgt für die komplette Räumung aller noch verfügbaren Bestände des gesamten Weltmarkts. 

Fakt: Rooibos kann durch keine andere Zutat ersetzt werden und wächst in ernst zunehmenden Mengen nur in Süd Afrika. 

Durch die gesundheitsfördernden Wirkungen von Rooibos ist eine weltweit wachsende Nachfrage spürbar. Viele Experten sagen, dass Rooibos jetzt in der Preislage anderer Tees (Früchteteemischungen, Schwarz-/Grüntee, etc) angelangt sei, wo er eigentlich schon seit Jahren als Heißgetränk hingehört und in Vergangenheit unter Preis verkauft wurde.